smart@media–Auszeichnung für Projekte zu Themen rund um den Umgang mit dem digitalen Wandel in der Schule
Ausgabe 2021: «Digitale Kompetenzsprünge: die Herausforderung als Chance»

Tolle Preise gewinnen mit einem schulischen Projekt rund um das Thema Medien, Informatik und Anwendungskompetenzen (MIA): Die Pandemiesituation und die Fernlernphase haben in vielen Schulen einen eigentlichen Innovationsschub ausgelöst. Neue Wege und Möglichkeiten zur Unterrichtsbewältigung wurden umgesetzt und teilweise langfristig im Unterricht verankert; viele Schülerinnen, Schüler und Lehrpersonen erlebten einen sprunghaften Zuwachs ihrer Kompetenzen bezüglich Medien, Informatik und Anwendungskompetenzen.

Der smart@media-Preis steht deshalb dieses Jahr unter dem Thema «Digitale Kompetenzsprünge: die Herausforderung als Chance». Viele Lehrpersonen und Schulen leisten wertvolle Arbeit, indem sie die Schülerinnen und Schüler in der digitalen Welt begleiten. Lehrpersonen stärken die Kontakte innerhalb der Klasse auch über digitale Kanäle, beispielsweise mit einem gemeinsamen Klassentagebuch, thematisieren Chancen und Risiken von Social Media und bringen dabei auch den Klassenchat aufs Tapet oder erarbeiten Wissen zu informatischen Konzepten, welche den gegenwärtigen raschen Medienwandel ermöglichen. Schulen haben die Fernlernphase zum Anlass genommen, Plattformen und Tools für den Unterricht zu evaluieren und einheitlich einzuführen, oder sie haben sich auf ein schulweites Kommunikationskonzept geeinigt, das den Austausch zwischen Schulleitung, Lehrpersonen, Schülerinnen, Schülern und Eltern erleichtert.

Haben Sie mit Ihrer Klasse oder Ihrer Schule ebenfalls digitale Kompetenzsprünge gemacht? Oder sind Sie momentan dabei, das neu erworbene Wissen und die Erfahrungen aus dem vergangenen Jahr an der Schule zu verankern? Dann machen Sie mit bei smart@media und gewinnen Sie vielleicht schon bald einen Preis in der Höhe von 1000 Franken!
Für die Teilnahme eignen sich sowohl kleine Klassenprojekte wie auch grössere Aktionen auf Schulebene. Lassen Sie sich von den Projekten inspirieren, die in den vergangenen Jahren den Preis erhalten haben. Zugelassen sind Eingaben aus der Volksschule der Kantone Aargau und Solothurn. Grundlage für die Beurteilungskriterien bildet der Kompetenzbereich Medien im Modullehrplan «Informatische Bildung» (Kanton Solothurn) resp. «Medien und Informatik» (Kanton Aar-gau) des Lehrplans 21. Ausgezeichnete Projekte, Beurteilungskriterien und das Teilnahmeformular finden Sie weiter unten auf dieser Seite.
Sind Sie unsicher, ob sich Ihr Projekt für eine Teilnahme eignet? Wünschen Sie sich Unterstützung für die Eingabe?

Dann wenden Sie sich bitte an:

Judith Mathez: judith.mathez@fhnw.ch

Ausgezeichnete Projekte

smart@media 2020
smart@media 2019
smart@media 2018
smart@media 2017
smart@media 2016

Projekt für das Kalenderjahr 2021 einreichen

Sie möchten ein konkretes Schul- oder Unterrichtsprojekt einreichen? Sie können dies mit dem Formular zur Projekteingabe tun. Die Beurteilungskriterien unterstützen Sie dabei. Bei Fragen helfen wir Ihnen gerne per Mail oder telefonisch weiter.

Termine

19. September 2021 Frist zur Einreichung der Projekte
10. November 2021 Auszeichnung der Projekte an der KommSchau21 in Windisch

 

Hier geht es zur Karte als PDF
Hier geht es zu den Beurteilungskriterien als PDF
Hier geht es zum Eingabeformular als PDF