Praxis

Die beiden Kantone Aargau und Solothurn haben im Auftrag der Bildungsdirektoren eine Datenbank mit Unterrichtsideen zur Förderung der Medienkompetenz und informatischen Bildung erarbeitet. Die Beratungsstelle imedias hat für den Kanton Aargau den Orientierungsrahmen Medien & Informatik im Unterricht und für den Kanton Solothurn den Referenzrahmen informatische Bildung festgelegt. Diese sind möglichst kongruent definiert - berücksichtigen aber gleichzeitig die kantonsspezifischen Rahmenbedingungen und Curricula.

Kanton Aargau: Orientierungsrahmen Medien & Informatik im Unterricht

mi4u.ch eröffnet verschiedene Zugänge zur Thematik. Der als Broschüre erhältliche Kompetenzraster strukturiert die Inhalte eines aktuellen Verständnisses von Medien und Informatik, setzt sie in Beziehung zueinander und zeigt auf, wie sich die entsprechenden Kompetenzen innerhalb der einzelnen Themen aufbauen lassen. Lehrpersonen, Schulleitungen und pädagogische ICT-Supporterinnen und -Supporter finden hier eine Orientierungshilfe dazu, wie Medien und Informatik im Unterricht verortet werden können. Der Raster kann Schulen damit als Ausgangspunkt für die Absprache von Themen, Inhalten und Methoden dienen.
Einen anderen Zugang bietet die Webseite www.mi4u.ch. Basierend auf dem Kompetenzraster stehen hier viele erprobte Unterrichtsideen zur Verfügung. Diese lassen sich nach Handlungsfeldern, Stufen oder Fachbereichen filtern. Schülerinnen und Schüler, die im Unterricht regelmässig und in verschiedenen Fächern mit Aufgabenstellungen von mi4u.ch arbeiten, erwerben sich durch ihre Schulzeit hindurch breite Kenntnisse und Fertigkeiten zu Medien und Informatik.

Kanton Solothurn: Referenzrahmen informatische Bildung

Im Jahre 1992 wurde im Kanton Solothurn erstmals ein Informatiklehrplan für die Volksschule formuliert. Im Jahre 2008 führte das Departement für Bildung und Kultur informatische Bildung als Unterrichtsthema in der Lektionentafel von der 3.-9. Klasse als obligatorisches Fach ein. Seit 2015 stehen Schulen die überarbeiteten ICT-Regelstandards zur Verfügung, welche gezielt auf die Förderung der informatischen Bildung fokussieren. In der Broschüre Informatische Bildung - Regelstandards für die Volksschule finden sich neben den ICT-Regelstandards ebenso Hilfestellungen, Empfehlungen und Richtlinien z.H. von Schulleitungen, Schulbehörden, ICT-Verantwortlichen und Lehrpersonen zur Planung, Nutzung und dem Betrieb von digitalen Medien in der Schule und im Unterricht.



Unterricht & Praxis

Kontakt

Monika Schraner Küttel

Arbeits-Schwerpunkte

Dozentin, Beraterin ICT-Lernmedien und Medienpädagogik

monika.schraner@fhnw.ch
+41 56 202 81 31

Stanley Schwab

Arbeits-Schwerpunkte

Dozent, Berater ICT-Lernmedien und Medienpädagogik

stanley.schwab@fhnw.ch
+41 32 628 67 06