making@school

Unser Alltag ist geprägt von digitalen Medien und Geräten. Technische Errungenschaften haben grossen Einfluss auf unsere Gesellschaft. Deshalb kommen mit dem Lehrplan 21 die Informatik und das Verständnis informatischer Systeme und elektronischer Geräte als neue Themen in den Unterricht. Es geht dabei darum, zu verstehen, wie die Dinge des Alltags aufgebaut sind und wie sie funktionieren.

Making bietet die Möglichkeit, diesen und weiteren Ansprüche gerecht zu werden. Denn Making heisst: Planen, designen, gestalten, basteln, konstruieren und auch reparieren mit analogen und insbesondere mit digitalen Technologien. Dabei können durch den Einsatz von herkömmlichen und digitalen Werkzeugen wie 3D-Drucker oder Schneideplotter Spielfiguren, ein leuchtender Schriftzug oder Schmuck entstehen. Durch die Verwendung von Microcomputern lassen sich einfache Roboter oder ein Schrittezähler verwirklichen und der leuchtende Schriftzug kann durch Farbwechsel auf die Umgebungstemperatur reagieren. So lernen Schülerinnen und Schüler das Funktionsprinzip von Geräten verstehen, die sie täglich verwenden. Technisches Verständnis, handwerkliche Fertigkeiten und kreatives Problemlösen werden dabei ebenso wie Kooperationsfähigkeit und Selbstverantwortung erarbeitet und geübt. Zudem ist Making eine grossartige Möglichkeit, fächerübergreifend und projektartig zu arbeiten.

Im eThema werden mit interessierten Lehrpersonen konkrete Unterrichtsideen besprochen oder neue Vorhaben entwickelt. An vier Mittwochnachmittagen im Jahr steht viel Zeit zur Verfügung, um geeignete Software, verschiedene Gestaltungstechniken und digitale Werkzeuge kennen zu lernen, welche von den Teilnehmenden für ihren Unterricht gratis ausgeliehen werden können. Besonders wichtig ist der Austausch von Erfahrungen, welche für weitere Interessierte aufbereitet werden.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann melden Sie sich bei uns und werden Sie Mitglied unserer Entwicklungsgruppe.

Wir treffen uns an vier Mittwochnachmittagen jeweils von 14:00–17:00 Uhr an folgenden Daten und Orten:

Mittwoch, 24. Oktober 2018 Obere Sternengasse 7, Solothurn
Mittwoch, 05. Dezember 2018 Campus Brugg-Windisch
Mittwoch, 06. März 2019 Obere Sternengasse 7, Solothurn
Mittwoch, 22. Mai 2019 Campus Brugg-Windisch


Anmeldungen bis spätestens am Vortag der jeweiligen Veranstaltung an lorenz.moeschler@fhnw.ch.


Zudem sind sie herzlich eingeladen, sich unverbindlich an unserem OpenLab-Workshop dem Thema anzunähern und «Making»-Luft zu schnuppern:

Mittwoch, 26. September 2018: Campus Brugg-Windisch: «Making-Ideen im Unterricht durchführen».

Anmeldung bis am Vortag unter imedias.iwb.ph@fhnw.ch.